PDWO: Drei schwerverletzte Personen nach Arbeitsunfall in Worms-Horchheim

Worms (ots)

Am frühen Montagmorgen wurde die Polizei über einen Arbeitsunfall in Worms-Horchheim in Kenntnis gesetzt. Bei Bauarbeiten einer Werkstatthalle sollte eine Betondecke errichtet werden. Während der Zuführung des Flüssigbetons in eine extra errichtete Konstruktion aus Baustützen und Stützbalken stürzte diese in sich zusammen. Hierbei wurden drei der insgesamt fünf anwesenden Arbeiter schwer verletzt. Eine zufällig an der Unfallörtlichkeit vorbeifahrende Gruppe der Bereitschaftspolizei wurde auf den Unfall aufmerksam und leistete bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste-Hilfe-Maßnahmen. Die Personen erlitten verschiedene Knochenbrüche und wurden zur weiteren Behandlung in verschiedene Krankenhäuser in Worms und Ludwigshafen verbracht. Der genaue Sachschaden kann derzeit noch nicht eingeschätzt werden. Der Materialschaden wird seitens der Bauleitung auf ca. 15.000 Euro geschätzt. Ein Zuständiger des Gewerbeaufsichtsamtes und ein Vertreter der Berufsgenossenschaft kamen nach dem Unfall vor Ort. Es wurde ein sofortiger Baustopp angeordnet. Das Objekt ist derzeit nach Einschätzung der Feuerwehr einsturzgefährdet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Worms

Telefon: 06241 852-120
www.polizei.rlp.de/pd.worms

Updated: 19. August 2019 — 20:41