POL-PDMY: Pressebericht für das Wochenende vom 16. bis 18.08.2019

Verkehrsunfall mit Flucht / Fahrer alkoholisiert In der Nacht von Freitag auf Samstag befuhr ein PKW Fahrer die Lantershofener Straße in der Grafschaft, Ortslage Karweiler. Hier kam er nach links von der Fahrbahn ab, fuhr durch eine Hecke und kollidierte anschließend mit einem Jägerzaun. In der Folge flüchtete der Fahrer von der Unfallstelle, jedoch konnten an der Örtlichkeit mehrere Fahrzeugteile, so auch das Nummernschild des Fahrzeugs, aufgefunden werden. Es handelte sich um ein Mietfahrzeug der Firma Europcar. Über die Mietfirma konnte der Fahrer schnell ermittelt werden. Der 45-jährige Unfallverursacher konnte alkoholisiert an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Ein Alkoholtest ergab den Wert von 1,32 Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 15.000 EUR.

Fahren unter Drogeneinfluss Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Bad Neuenahr, Heerstraße, konnte am Samstagabend bei einem 19-jährigen PKW Fahrer Anzeichen für Drogenkonsum festgestellt werden. Ein Drogentest reagierte positiv auf die Einnahme von Betäubungsmitteln. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Widerstand gegen Polizeibeamte Am Sonntagmorgen wurden Beamte der hiesigen Polizeiinspektion zur Unterstützung ins Krankenhaus Bad Neuenahr-Ahrweiler gerufen, da dort ein Patient randalierte. Der 27-jährige Mann aus dem Kreis Ahrweiler war den Beamten bereits zuvor auf dem Weinfest in Heimersheim aufgefallen, da er alkoholbedingt in eine Scheibe gefallen war und dem Geschädigten seine Personalien verweigerte. Im Krankenhaus sollte nun seine Verletzung behandelt werden. Aber auch nach der ärztlichen Versorgung ließ sich der junge Mann nicht mehr beruhigen und leistete Widerstand gegen die eingesetzten Polizeibeamten, so dass er letztendlich dem Polizeigewahrsam zugeführt werden musste.

Körperverletzungsdelikte An diesem Wochenende kam es neben zahlreichen Verkehrsunfällen und Ruhestörungen auch zu vier Körperverletzungen. In einem Fall geriet eine Feier unter Nachbarn außer Kontrolle und endete in einer tätlichen Auseinandersetzung. Alle Beteiligten standen merklich unter dem Einfluss von Alkohol. In zwei Fällen waren Familienstreitigkeiten vorausgegangen und die anfangs verbalen Streitigkeiten endeten ebenfalls in Handgreiflichkeiten. Zu guter Letzt schlug eine Besucherin des Weinfestes in Heimersheim ihrem männlichen Gegenüber zweimal mit der Faust ins Gesicht. Zudem gab sie gegenüber den Polizeibeamten falsche Personalien an. In allen Fällen wurden Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler

Telefon: 02641-9740

Updated: 18. August 2019 — 17:28