POL-PDKO: Wochenendbericht der Polizei Boppard, 16.-18.08.2019

Spay. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden zwei 19jährige Männer von einer 6 köpfigen Gruppe unbekannter Jugendlicher angegriffen und geschlagen. Da einem der Opfer dabei die Geldbörse gestohlen wurde, geht die Polizei derzeit von einem Raubdelikt aus. Eine Gruppe Tatverdächtiger konnte im Rahmen der Fahndung festgenommen werden. Das verletzte Opfer konnte am nächsten Morgen das Krankenhaus verlassen.

Verkehrsdelikte. Am frühen Samstagmorgen wurde in der Bopparder Innenstadt ein PKW kontrolliert. Die polizeiliche Überprüfung ergab, dass die 17jährige Fahrerin keine gültige Fahrerlaubnis besaß.

Verkehrsunfallflucht. Boppard. Auf dem geteerten Waldweg in Richtung Gedeonseck/Vierseenblick, kam es bei der Begegnung zwischen einem Motorrad und einem PKW zu einer Berührung, bei der der PKW beschädigt wurde. Während der PKW-Fahrer anhielt, entfernte sich der Motorradfahrer von der Unfallstelle. Der Unfall ereignete sich am Freitag, 16.08.2019, 14:25 Uhr. Hinweise zu dem flüchtigen Motorrad nimmt die Polizei Boppard entgegen.

Verkehrsunfallflucht. Am Samstagmorgen kam es auf der Strecke von Siebenborn in Richtung Spay zu einem Verkehrsunfall. Eine 20jährige Frau fuhr in die Leitplanke. Statt die Polizei zu informieren fuhr sie noch einige hundert Meter weiter und stellte ihren PKW in einem Neubaugebiet ab. Anwohner informierten die Polizei.

Insgesamt eigneten sich am Wochenende noch 8 weitere Verkehrsunfälle im Dienstgebiet der Polizei Boppard. Hierbei kam es lediglich zu Sachschäden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Updated: 18. August 2019 — 17:28