PPWP: Wohnungsbrand verhindert

Kaiserslautern (ots)

Eine Anwohnerin hat in der Nacht zum Dienstag im Kapellenweg vermutlich Schlimmeres verhindert. Die Frau wählte den Notruf, weil in der Nachbarschaft ein Rauchmelder Alarm gab. Außerdem nahm sie Brandgeruch wahr. Die zuerst eintreffende Polizeistreife hatte die betreffende Wohnung schnell ausgemacht. Der Wohnungsinhaber gab den Beamten zu verstehen, dass er gestürzt ist und deshalb den Rettungskräften die Tür nicht öffnen konnte. Die Polizisten brachen die Tür auf. Wie sich herausstellte, hatte der 70-Jährige auf dem Herd Essen zubereitet. Dann war er unglücklich gestürzt und konnte sich aus eigenen Kräften nicht mehr aus seiner misslichen Lage befreien. Währenddessen brannte das Essen auf dem Herd an. Der Rettungsdienst kümmerte sich um den Mann. Die Feuerwehr sorgte für eine Durchlüftung der Wohnung. Nennenswerter Sachschaden war nicht entstanden. |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Updated: 11. September 2019 — 17:58