MG: Mann flüchtet vor der Polizei und wird von Auto erfasst

Mönchengladbach (ots)

In der Nacht zu Freitag (01.03.2019) hat ein 19-jähriger Mann aus Guinea vor der Polizei die Flucht ergriffen und ist dabei unvermittelt auf die Fahrbahn der Theodor-Heuss-Straße gelaufen, wo ihn ein Auto erfasste. Gegen 00.10 Uhr führte eine Polizeistreife eine Nahbereichsfahndung nach Streitigkeiten auf der Erzberger Straße durch. Von dort hatte sich ein Beteiligter entfernt. Als der 19-Jährige die Polizei erblickte, ergriff er fußläufig die Flucht und rannte unvermittelt auf die Fahrbahn der Theodor-Heuss-Straße. Ein in Richtung Rheydt fahrender Dacia leitete sofort eine Vollbremsung ein, kam jedoch nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und stieß mit dem Flüchtigen zusammen. Der Mann erlitt eine Beinfraktur und wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er in stationärer Behandlung verblieb. Warum der Mann vor der Polizei die Flucht ergriff, ist Bestandteil der laufenden Ermittlungen. (ha)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Updated: 1. März 2019 — 16:10