SI: LKW-Fahrer mit über 3 Promille nach Verkehrsunfall geflüchtet

Am Samstagabend (25.06.2022, 19:30 Uhr) ist es auf einem Autohof am Elkersberg zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei LKW gekommen.

Ein 46-jähriger ausländischer LKW-Fahrer ist beim Rückwärtsrangieren gegen einen anderen LKW gestoßen. Als ihn der 32-Jährige Unfallgegner darauf ansprach, flüchtete der 46-Jährige zu Fuß in Richtung eines nahegelegenen Waldstücks. Die alarmierte Polizei konnte den 46-Jährigen nach kurzer Suche in einem Busch an der Parkplatzgrenze auffinden. Bei der Personenkontrolle wurde auch schnell der Fluchtgrund klar. Der Unfallverursacher war stark alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 3,5 Promille. Die Polizeibeamtinnen und -beamte ordneten eine Blutprobe an. Außerdem wurden der Führerschein sowie eine hohe dreistellige Sicherheitsleistung einbehalten. Um den 46-Jährigen an der baldigen Weiterfahrt zu hindern, wurde zudem noch eine Parkkralle an dem LKW angebracht.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0271 – 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de