PB: Geldautomat gesprengt – Täter flüchteten in schwarzem Audi

(CK) – Paderborn – Am frühen Montagmorgen (27.06., 02.20 Uhr) sprengten bislang unbekannte Täter einen außenliegenden Geldautomaten am Heidecenter am Ingolstädter Weg. Die Täter erbeuteten Bargeld und flüchteten mit einem schwarzen Audi. Umfangreiche Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen der Polizei wurden umgehend eingeleitet.

Gegen 02.20 Uhr wurden Anwohner des Ingolstädter Wegs in Höhe des Heidecenters von einem lauten Knall geweckt. Mehrere Anrufe gingen daraufhin über den Polizeiruf 110 bei der Polizei ein.

Zeugen berichteten von drei Männern, die sich mit hoher Geschwindigkeit in einem schwarzen Audi mit Fließheck vom Tatort in Richtung An der Talle entfernten.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung kam einem Streifenwagen das Fluchtfahrzeug der Täter auf der Westumgehung Paderborns mit hoher Geschwindigkeit entgegen. Abgelesen werden konnte das Kennzeichen GEL-GJ 25, was jedoch zuvor vermutlich von einem anderen Auto gestohlen wurde.

Die Täter flüchteten mit hoher Geschwindigkeit weiter in Richtung A 33, wo sie an der Auffahrt Paderborn-Zentrum in Fahrtrichtung Brilon auffuhren. Es gelang weiteren Streifenwagen noch für kurze Zeit, dem Täterfahrzeug zu folgen, bevor aufgrund dessen Beschleunigung der Sichtkontakt abriss. Die weiteren umfangreichen Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang leider ergebnislos.

Am Tatort selbst fanden weitere eingesetzte Polizeibeamte den außen am Heidecenter angebrachten Geldautomaten komplett zerstört vor; Trümmerteile lagen weit verstreut bis auf den Parkplatz davor. Zudem wurden Fensterscheiben der anliegenden Geschäfte – ein Backshop und ein Discounter – beschädigt.

Die Polizei sperrte den Bereich um den Geldautomaten zur Tatortaufnahme weiträumig ab. Neben der Paderborner Kripo sind auch Spezialisten aus Bielefeld am Tatort eingesetzt. Die Spurensicherung dauert zur Zeit noch an (Stand: 09.00 Uhr).

Durch die Sprengung entstand hoher Sachschaden. Der Gesamtsachschaden sowie der Beutewert sind noch nicht bekannt.

Die Polizei sucht Zeugen.

Wer hat den schwarzen Audi mit Fließheck, an dem das Kennzeichen GEL-GJ 25 angebracht war, oder die tatverdächtigen Männer vor, während oder nach der Tat beobachtet? Wer hat am Vortag verdächtige Beobachtungen am Tatort gemacht? Wer kann sonst Hinweise geben?

Angaben dazu nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251 306-0 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222