KLE: Kreis Kleve – Wochenbilanz der Verkehrskontrollen Polizei hat Temposünder im Blick

Auch in der 25. Kalenderwoche führte die Polizei im Kreis Kleve Schwerpunktkontrollen durch und stellte 351 Geschwindigkeitsverstöße fest.

Am Dienstag (21. Juni 2022) fanden Buskontrollen am Berufskolleg Kleve vor Fahrtantritt zur Studienfahrt statt. Wegen eines beschädigten Reifens und fehlender Profiltiefe bei den anderen Reifen, durfte ein Bus die Fahrt nicht antreten. Außerdem hatte die Windschutzscheibe einen großen Riss im Sichtbereich.

Zusätzlich stellten die Beamtinnen und Beamten bei diesen Schwerpunktkontrollen 44 weitere Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung fest. Hier ging es um die Handybenutzung während der Fahrt, Gurtverstöße und Vorfahrtsverletzungen.

Bei Kontrollen von Rad und Pedelec Fahrenden stellten die Polizistinnen und Polizisten in der letzten Woche 66 Verstöße fest und ahndeten diese jeweils mit einem Verwarngeld.

Auf E-Scooter ohne Versicherungsschutz traf die Polizei letzte Woche fünf Mal. E-Scooter benötigen ein aktuelles, grünes Versicherungskennzeichen, sonst steht eine Verkehrsstraftat im Raum.

In zehn Fällen wurden Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet, sieben Mal legten die Einsatzkräfte Anzeigen wegen des Fahrens unter Alkohol-oder Drogeneinfluss vor.

Im gesamten Kreisgebiet finden Schwerpunktkontrollen auch während der Ferien statt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de