EU: Spezialeinsatzkräfte nehmen psychisch besonders auffälligen 70-Jährigen in Gewahrsam

Im Rahmen eines geplanten Zugriffs haben Spezialeinsatzkräfte (SEK) am Samstagabend (25. Juni) einen Mann in seinem Haus im Bad Münstereifeler Höhengebiet in Gewahrsam genommen.

Der polizeilich bekannte 70-Jährige soll nach ersten Erkenntnissen aggressiv auf die Nachbarn losgegangen und ein Gewehr durchgeladen haben. Mit dem Lauf des Gewehrs soll er auf die Nachbarn gezielt haben. Anschließend zog er sich in sein Haus zurück.

Auf mehrere Kontaktversuche der inzwischen eingetroffenen Polizeibeamten reagierte der Mann nicht und verschanzte sich in seinen eigenen vier Wänden.

Der an einer Grundkrankheit leidende Bad Münstereifeler blieb bei dem Zugriff gegen 22 Uhr unverletzt.

Der Mann wurde auf Weisung des Ordnungsamtes einer Krankenanstalt zugeführt. Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Euskirchen
Pressestelle
Telefon: 02251/799-203 od. 799-0
Fax: 02251/799-90209
E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de