PB: Zwei schwerverletzte Zweiradfahrer bei Verkehrsunfällen

(mb) Ein jugendlicher Motorradfahrer und ein radelnder Junge sind am Mittwoch bei Verkehrsunfällen schwer verletzt worden. Ein weiterer Radler wird wegen Fahrerflucht gesucht.

Eine 61-jährige VW-Touran-Fahrerin fuhr um 16.20 Uhr auf der L937 von Benhausen in Richtung Schlangen. An der Kreuzung Sandweg bog sie nach links in Richtung Bad Lippspringe ab und missachtete dabei den Vorrang eines entgegenkommenden Motorradfahrers. Der 17-Jährige prallte mit seinem Honda-Leichtkraftrad gegen die rechte Seite des abbiegenden Autos. Er trug schwere Verletzungen davon. Der Rettungsdienst brachte den Jugendlichen in ein Paderborner Krankenhaus. Die Autofahrerin erlitt einen Schock und musste auch in einem Krankenhaus versorgt werden.

Gegen 18.00 Uhr fuhr eine 37-jährige Skoda-Roomster-Fahrerin auf der Antoniusstraße in Richtung Steinbekestraße. Zwischen der Straße und dem rechten Gehweg befindet sich eine Hecke, die kurz vor der Einmündung Am Wasserturm für eine Grundstückszufahrt unterbrochen ist. Ein neunjähriger Radfahrer fuhr laut Zeugenaussagen ohne auf den Verkehr zu achten vom rechten Gehweg über diese Zufahrt auf die Straße. Die Roomster-Fahrerin bremste sofort, konnte eine Kollision mit dem Jungen nicht mehr verhindern. Der Neunjährige stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde am Unfallort notärztlich versorgt und kam anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Paderborn.

In einem Fall von Verkehrsunfallflucht sucht die Polizei noch Zeugen und einen flüchtigen Radfahrer. Der Radler soll gegen 16:15 Uhr aus dem Combi-Markt an der Detmolder Straße gekommen sein. Er wirkte betrunken und fuhr mit einem Elektrofahrrad davon. Noch auf dem Parkplatz kollidierte der Mann mit einem geparkten Auto. Trotz angerichteten Sachschadens von mehreren hundert Euro entfernte sich der Radfahrer vom Unfallort und radelte in Richtung Marienloh. Der Mann soll etwa 40 Jahre alt, um 190 cm groß und von kräftiger Statur sein. Er trug ein weißes T- Shirt und eine blaue Jeans. Das von ihm genutzte Pedelec war grau. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222