K: 220623-4-K Fahrradkurier nach Verkehrsunfall in Lebensgefahr

Bei einem Verkehrsunfall auf der Ulrichgasse im Stadtteil Altstadt-Süd ist am Donnerstagmittag (23. Juni) ein 20 Jahre alter Radfahrer bei einer Kollision mit einem Transporter lebensgefährlich verletzt worden. Nach bisherigen Ermittlungen waren der Fahrradkurier und der Fahrer (33) eines Ford Transit auf der Ulrichgasse unterwegs. Auf dem Weg zur Auffahrt auf die Severinsbrücke erfasste der Transit den Radfahrer, der auf dem kreuzenden Radweg in Richtung Tel-Aviv-Straße fuhr. Beim Zusammenstoß erlitt der Kurierfahrer Kopfverletzungen und war beim Eintreffen des Notarztes nicht ansprechbar.

Da einer der Beteiligten bei Rot gefahren sein muss, sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Zeugenhinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2 telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (cr/de)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de