RE: Lebensgefahr nach Frontalzusammenstoß von zwei E-Bike-Fahrern in Bottrop

Am Freitag, 17.06.2022, gegen 17:40 Uhr, befuhren zwei E-Bike-Fahrer (71jähriger Bottroper und ein ca. 70 Jahre alter, bislang unbekannter Mann) einen für beide Fahrtrichtungen freigegebenen Radweg an der Oberhausener Straße in Bottrop. In Höhe der Hausnummer 391 stießen beide Radfahrer aus bislang unbekannten Gründen frontal zusammen und stürzten zu Boden. Beide Radfahrer zogen sich schwere Kopfverletzungen zu und wurden zur stationären Behandlung Krankenhäusern zugeführt. Bei dem bislang unbekannten Radfahrer waren die Kopfverletzungen so schwer, dass der Notarzt Lebensgefahr diagnostizierte. Der Radfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Uniklinikum nach Essen verbracht.

Der 71jährige Bottroper war mit einem Pedelec unterwegs, der andere – bislang unbekannte – Radfahrer mit einem grauen E-Bike-Lastenrad der Marke Yamaha. Am Lastenrad war vorne ein brauner Korb montiert, in dem sich Haltegurte befanden.

Der unbekannte Radfahrer wird wie folgt beschrieben: ca. 70 Jahre alt kurze graue Haare leichter Bauchansatz Brillenträger schwarze knielange Radlerhose beigefarbenes T-Shirt schwarze Socken mit weißen Streifen graue Turnschuhe führte einen grau-schwarzen Rucksack der Marke Jack Wolfskin mit sich

Zeugenaufruf:

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zur Identität des unbekannten Radfahrers machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02361 / 55 – 0 mit der Polizei Recklinghausen in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Ralf Slottke
Telefon: 02361/55-2979
E-Mail: re.lst@polizei.nrw.de