GE: Schusswaffe vor Polizeibeamten durchgeladen

Gegen 23:30 Uhr am Samstag Abend erhielt die Polizei Kenntnis von vier männlichen Personen auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes Overwegstraße. Da ein Zeuge bei einer Person eine Schusswaffe im Hosenbund gesehen hatte, wurden die Personen durch eine Zivilstreife angesprochen. Nachdem die Beamten sich als Polizei zu erkennen gegeben hatten, hielt plötzlich eine Person die Schusswaffe in der Hand und lud diese vor seinem Bauch durch. Mit gezogener Dienstwaffe wurde der 20jährige Bottroper wiederholt aufgefordert, die Waffe fallen zu lassen und sich auf den Boden zu legen. Er warf dann etwas in das Fahrzeuginnere eines nebenstehenden Pkw und ignorierte die weiteren Aufforderungen der Beamten. Letztlich konnte der 20jährige mit Hilfe einfacher körperlicher Gewalt festgenommen werden. Im genannten Pkw wurde bei der anschließenden Durchsuchung eine goldfarbene PTB-Pistole, ein Küchenmesser und eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden.

Der 20jährige wurde zunächst dem Polizeigewahrsam zugeführt. Nach erfolgter Personalienfeststellung konnte er seinen Heimweg antreten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Leitstelle
Kulka, EPHK
Telefon: 0209/365 2160
E-Mail: leitstelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de