MK: Unbekannter belästigt 18-Jährige

Eine 18-Jährige war am Mittwochabend mit einer Freundin im Bereich der Martin-Niemöller-Straße unterwegs, als von hinten ein 30-35 Jahre alter, schlanker und 1.75-1.80m großer Mann angelaufen kam. Er schlug der 18-Jährigen im Laufen mit der flachen Hand auf das Gesäß. Der Unbekannte bog in der Folge nach links auf die Friedrichstraße ab und betrat dort nach wenigen Metern einen Geschäftsraum. Die Freundin der Geschädigten folgte ihm dorthin, um ihn zur Rede zu stellen. Als sie ihn ansprach murmelte der Mann lediglich etwas Unverständliches und rannte aus dem Geschäft über die Friedrichstraße wiederum in die Martin-Niemöller-Straße in Richtung Bahnhof. Die Zeugin verlor daraufhin den Sichtkontakt. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte durch einen Streifenwagen zu dem mit einem grünen Blouson und dunkelgrauer Hose bekleideten Tatverdächtigen hinter dem Gothaerparkhaus Sichtkontakt hergestellt werden. Bei Erblicken der Beamten rannte der Mann unmittelbar los, bog auf die Friedrichstraße ab und entfernte sich weiter über die Knapper Straße. Dort verloren die Polizisten den Mann aus den Augen. Zeugen, die den Tatverdächtigen beobachtet haben oder Hinweise zu seiner Identität geben können, werden gebeten sich unter 02351-9099-0 mit der Polizeiwache Lüdenscheid in Verbindung zu setzen. (schl)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de