HX: VR-Brille und Tipps zur guten Erkennbarkeit im Straßenverkehr Polizei beteiligt sich am Fahrradfest in Höxter

Die Verkehrssicherheitsberater der Polizei Höxter beteiligen sich an dem Fahrradfest am Freitag, 10. Juni, in Höxter. Ab 15 Uhr wird am Marktplatz ein Info-Pavillon aufbaut. Die Polizei bietet dort zahlreiche Tipps und Hinweise rund um die Sicherheit im Straßenverkehr und steht für persönliche Gespräche bereit.

Im Gepäck haben die Verkehrssicherheitsberater unter anderem eine VR-Brille. Damit lassen sich kritische Situationen aus verschiedenen Blickwinkeln simulieren. Beispielsweise ein Fahrradfahrer, der aus einem abbiegenden Lkw schlecht zu erkennen ist. Hier können Besucher sowohl die Position des Radfahrers als auch die des Lastwagenfahrers einnehmen. Dieser Wechsel soll die gegenseitige Rücksichtnahme fördern.

Ein weiteres zentrales Thema der Polizei mit Unterstützung der Verkehrswacht sind Sichtbarkeit und Erkennbarkeit im Straßenverkehr. Dazu werden wirkungsvolle Varianten in der Praxis vorgestellt, zum Beispiel moderne Reflektoren an Fahrradreifen. Die Verkehrssicherheitsberater der Polizei Höxter freuen sich auf zahlreiche Besucher und Gespräche. /nig

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 / 962 -1521
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de