ME: Hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall – Haan

Am Mittwochnachmittag (8. Juni 2022) kam es an der Ittertalstraße zwischen Haan und Solingen zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.

Folgendes war geschehen:

Nach dem derzeitigen Stand der Erkenntnisse war gegen 16:10 Uhr eine 45 Jahre alte Frau aus Köln mit ihrem Ford Fiesta über die Ittertalstraße in Richtung Solingen gefahren, als sie in einer Linkskurve aus bislang noch unbekannter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und hierdurch in den Mini Countryman eines 70-jährigen Hildeners rutschte, der dort gerade in Richtung Haan unterwegs war.

Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeuge total beschädigt. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten daher abgeschleppt werden. Die Unfallbeteiligten hatten nach ersten Erkenntnissen jedoch Glück im Unglück und wurden nicht schwerer verletzt, dennoch wurden sie zur Kontrolle mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei musste die Unfallörtlichkeit zur Dauer der Unfallaufnahme für etwa eineinhalb Stunden in beide Richtungen sperren. Der entstandene Sachschaden wird auf eine Höhe von über 20.000 Euro geschätzt.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de