Wesel – Verfolgungsfahrt in der Weseler Innenstadt

Am Samstag gegen 04.30 Uhr kam es im Weseler Innenstadtgebiet zu einer kurzen Verfolgungsfahrt.

Einer Streifenwagenbesatzung fiel zu dieser Zeit ein Auto auf, das aus Richtung Moltkestraße auf die Straße Esplanade abbog und dabei das Stopp-Schild überfuhr.

Die Beamten wendeten kurzerhand den Streifenwagen, um den Fahrer des Wagens mit Münchener Kennzeichen zu kontrollieren, woraufhin dieser Gas gab.

Die Fahrt des Unbekannten führte über die Kreuzstraße, die Norbertstraße bis hin zur B8, wobei er mehrere rote Ampeln missachtete und erheblich schneller fuhr, als erlaubt.

Schließlich verlor die Streifenwagenbesatzung den Wagen aus den Augen, doch nach einer kurzen Fahndung fanden die Polizisten den VW Golf, abgestellt in der Hafenstraße.

Da die Stoßstange des Mietwagens beschädigt war, deutete alles darauf hin, dass es gegen die dortigen Bauzäune geprallt war. Diese waren jedoch nicht beschädigt.

Im Rahmen der Fahndung konnten die Polizisten dann ca. 250 Meter vom Abstellort entfernt, einen 21-jährigen Mann aus Hünxe vorläufig festnehmen.

Zu den Tatvorwürfen machte dieser keine Angaben. Der Hünxer ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Einen Autoschlüssel fanden die Beamten nicht, jedoch gab der Hünxer an, ein Bekannter habe das Auto gemietet. Einen Namen wollte er nicht nennen.

Den Mann erwartet jetzt ein Strafverfahren. Das Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Wache in Wesel, Telefon 0281-107/0, in Verbindung zu setzen.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de