ME: Transporter ausgebrannt: Polizei geht von Brandstiftung aus – Heiligenhaus

Am frühen Sonntagmorgen (5. Juni 2022) hat es auf einem Parkplatz an der Westfalenstraße in Heiligenhaus einen Fahrzeugbrand gegeben. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Folgendes war geschehen:

Gegen 5:30 Uhr war eine Joggerin entlang des Panoramaradwegs gelaufen. Als sie hierbei einen Parkplatz an der Westfalenstraße auf Höhe der Hausnummer 24 passierte, stellte sie fest, dass dort einer der hinteren Reifen eines dort abgestellten Mercedes Citan brannte. Die Frau alarmierte umgehend die Feuerwehr, welche zwar schnell am Einsatzort eintraf, jedoch nicht mehr verhindern konnte, dass der Mercedes Citan komplett ausbrannte.

Die ebenfalls alarmierte Polizei leitete am Brandort erste Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache ein. Nach dem derzeitigen Stand der Erkenntnisse geht die Polizei davon aus, dass der Wagen an Ort und Stelle vorsätzlich in Brand gesteckt wurde. Hinweise auf den oder die möglichen Verursacher ergaben sich im Rahmen der Ermittlungen bislang jedoch keine.

Daher fragt die Polizei:

Wer hat in den frühen Morgenstunden am vergangenen Sonntag (5. Juni 2022) verdächtige Beobachtungen im Bereich des Parkplatzes gemacht oder weiß unter Umständen sogar, wer das Auto in Brand gesetzt hat? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Heiligenhaus jederzeit unter der Rufnummer 02056 9312-6150 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de