HF: Falschgeld – Bielefelder lässt falsche 20-Euro-Noten wechseln

(jd) In der Nacht zu Samstag (4.6.) sprach ein 18-jähriger Bielefelder zwei Frauen gegen 3.00 Uhr in einer Diskothek an der Bünder Straße an. Er bat die Frauen, zwei zwanzig Euro-Scheine gegen andere Banknoten zu tauschen. Die Frauen wurden misstrauisch und wendeten sich an einen Barkeeper. Dieser erkannte, dass es sich um Falschgeld handelte und informierte mit einem weiteren Mitarbeiter die Polizei. Die hinzukommenden Polizisten stellten die gefälschten Banknoten sicher und nahmen eine entsprechende Anzeige gegen den 18-Jährigen auf. Vom Sicherheitspersonal der Diskothek wurde dem Mann ein Hausverbot ausgesprochen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de