GT: 41-Jähriger randaliert – Polizist leicht verletzt

Gütersloh (FK) – Am Dienstagmittag (07.06., 13.05 Uhr) meldeten Zeugen zunächst einen Randalierer innerhalb eines Restaurants an der Strengerstraße. Der Mann soll auf Stühlen und Tischen gestanden haben. Zudem soll er herumgeschrien haben. Nachdem er einen Platzverweis erhielt, ging der Mann weiter. Wenige Meter weiter trafen die Polizisten abermals auf den 41-jährigen Gütersloh. Er stand mittig auf der Kaiserstraße, in der Nähe zur Kreuzung Friedrich-Ebert Straße und versuchte Autos anzuhalten und die Fahrer anzusprechen. Mehrere Autofahrer mussten stark abbremsen, um einen Unfall mit dem Mann zu vermeiden. Als dieser den Polizeiwagen erblickte, rannte er auf der Friedrich-Ebert Straße in Richtung B61. Ein Beamter versuchte den Gütersloher von der Straße zu bringen. Dieser reagierte sehr aggressiv. Letztendlich sollte er in Gewahrsam genommen werden. Dagegen sperrte er sich vehement. Erst durch den Einsatz von Pfefferspray und mit Hilfe weiterer Polizisten, konnte der 41-Jährige in einen zwischenzeitlich hinzugerufenen RTW gebracht werden. Im weiteren Verlauf wurde der Mann in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert.

Der 41- Jährige erlitt leichte Verletzungen. Ebenso hat sich ein Polizist im Zuge des Widerstands leicht verletzt.

Ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann wurde eingeleitet. Zudem wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869-2271
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de