HX: Fahranfänger am ersten Tag mit Drogen am Steuer erwischt

Er besaß erst am ersten Tag seinen Führerschein, und schon wurde ein 18-Jähriger mit Drogen am Steuer erwischt.

Der junge Mann aus dem Kreis Waldeck-Frankenberg fuhr am Freitag, 3. Juni, gegen 23.00 Uhr durch Warburg-Ossendorf, als er einer Streifenbesatzung der Polizei ins Auge fiel.

Zunächst beschleunigte der 18-Jährige mit seinem grauen VW noch kurz, womöglich um sich der Kontrolle zu entziehen, wenig später konnte er aber von der Polizei angehalten und überprüft werden.

Während der Kontrolle zeigte er drogentypische Ausfallerscheinungen, woraufhin ein freiwilliger Drogenvortest vor Ort durchgeführt wurde. Dieser verlief positiv auf den Wirkstoff THC.

Mit diesem Ergebnis konfrontiert, räumte der Fahranfänger ein, dass er erst am heutigen Tage seine Fahrprüfung gehabt habe. Er sei vorher sehr aufgeregt gewesen und habe daher am Vorabend zur Beruhigung Cannabis konsumiert.

Die Weiterfahrt wurde ihm vor Ort untersagt, eine Blutprobe im Krankenhaus angeordnet.

Seine Ausweisdokumente wurden ihm nach Abschluss der Blutentnahme zunächst wieder ausgehändigt. Ob der 18-Jährige aber noch lange Freude an seinem neuen Führerschein haben wird, ist fraglich. Das zuständige Straßenverkehrsamt wird nun im Rahmen einer Eignungsüberprüfung entscheiden, ob der Führerschein eingezogen wird. /nig

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 / 962 -1521
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de