DO: 100 % Überladung auf der A44 – Polizei beendet Urlaubsfahrt

Lfd. Nr.: 0627

Am 4.Juni staunen Einsatzkräfte der Autobahnpolizei nicht schlecht, als sie einen Kleintransporter kontrollieren. Das Ende der Kontrolle hatte ein sattes Bußgeld zur Folge und die Unterbindung der Weiterfahrt.

Gegen ca. 0.50 Uhr kontrollieren Einsatzkräfte der Autobahnpolizei auf der A44 einen Kleintransporter. Was der Augenschein vermuten ließ, wurde an einer Fahrzeugwage noch übertroffen: statt des zulässigen Gesamtgewichts von 3,5 Tonnen wog das Fahrzeug satte 7 Tonnen! Eine Gefahr sowohl für die Fahrzeuginsassen selbst, als auch für den restlichen Verkehr. Denn fahrtüchtig und vor allem sicher ist so ein Fahrzeug nicht.

Da es sich bei dem Fahrer des Kleintransporters um einen auf der Durchreise befindlichen Rumänen (34 Jahre) handelt, wurde im Rahmen des Ordnungswidrigkeitenverfahrens noch vor Ort eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro genommen. Die Fahrt endete.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Maik Müller
Telefon: 0231/132-1029
E-Mail: maik01.mueller@polizei.nrw.de