BN: Swisttal: 24-jähriger Mofafahrer war berauscht – Ermittlungen wegen Drogenbesitzes

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle kotrollierte ein Streifenteam der Wache Duisdorf am Montagnachmittag (06.06.2022) gegen 15:00 Uhr einen 24-jährigen Mofafahrer auf der Klosterstraße im Swisttaler Ortsteil Essig. Der Fahrzeugführer zeigte Anzeichen einer Drogenbeeinflussung. Auf Nachfrage gab er an keine Drogen zu konsumieren. Einen Drogenschnelltest verweigerte der Mann zunächst. Schließlich willigte er doch in einen entsprechenden Test ein, der dann auch positiv auf Cannabis anschlug. Weiterhin führte der 24-Jährige auch Betäubungsmittel mit sich. In einem Krankenhaus entnahm eine Ärztin dem Mofafahrer eine Blutprobe zur Beweissicherung. In erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren sowie ein Ermittlungsverfahren wegen Drogenbesitzes.

Hinweis der Polizei: Wer unter dem Einfluss von illegalen Drogen wie Cannabis, Heroin, Morphin, Kokain, Amphetamin oder Ecstasy am Straßenverkehr teilnimmt, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere. Selbst geringe Mengen können zu Ausfallerscheinungen und Fehlleistungen führen.

Kraftfahrzeugführer bei denen Drogen nachgewiesen werden, begehen eine Ordnungswidrigkeit und müssen mit einer Geldbuße bis zu 1.500 Euro und einem Fahrverbot zwischen einem und drei Monaten rechnen.

Kommen drogenbedingte Fahrfehler, eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer oder sogar ein Verkehrsunfall hinzu, handelt es sich um eine Straftat (§ 316 StGB: Freihheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe, § 315c StGB: Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe).

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 – 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202