DO: Schwerer Verkehrsunfall in Lünen – Fahrer alkoholisiert

In den frühen Morgenstunden ereignete sich am Sonntag (05.Juni) auf der Kamener Straße in Lünen ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei wurde der 18-jährige Fahrer leicht und fünf jugendliche Mitfahrer schwer verletzt.

Ersten Erkenntnissen zufolge verlor ein 18-jähriger aus Lünen um ca. 06:00 Uhr die Kontrolle über seinen BMW und kam dabei von der Kamener Straße ab. Etwa in Höhe der Eisenbahnüberführung kollidierte das Fahrzeug mit einer Laterne und überschlug sich. Der 18-jährige Fahrer verletzte sich dabei selbst nur leicht, anders erging es seinen fünf Mitfahrern: Zwei 18-jährige Mädchen aus Lünen, ein 15-jähriges Mädchen aus Dortmund sowie zwei 17-jährige Jungen aus Dortmund verletzten sich schwer und mussten in Krankenhäusern stationär behandelt werden.

Die Gruppe hatte einen starken Schutzengel auf ihrer Seite, denn die Jugendlichen befanden sich zum Teil unangeschnall und aufeinandersitzend in dem BMW, der eigentlich nur Platz für fünf Personen bietet. Fahrer sind für die Sicherung ihrer Mitfahrer verantwortlich. Das schien dem 18-Jährigem egal gewesen zu sein, denn obendrein war dieser auch noch mit deutlich über einem Promille alkoholisiert.

Dem jungen Mann, dessen Führerschein nichtmal ein Jahr alt ist, erwartet nun ein Strafverfahren wegen §315c StGB.

Medienvertreter richten ihre Nachfragen bitte ab Dienstag (7.Juni) an die Pressestelle der Polizei.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Maik Müller
Telefon: 0231/132-1029
E-Mail: maik01.mueller@polizei.nrw.de