DN: Nächtlicher Unfall im Umfeld der Festhalle

Bei einem Verkehrsunfall im Stadtteil Birkesdorf wurden in der Nacht zum Sonntag zwei Autoinsassen auf der Straße „An der Festhalle“ verletzt. Zudem gibt es Anlass für weitergehende polizeiliche Ermittlungen.

Kurz nach 01:00 Uhr hatte ein 29 Jahre alter Dürener in Begleitung einer gleichaltrigen Frau einen Pkw bestiegen, der im Umfeld der Veranstaltungshalle geparkt stand. Schon beim Losfahren in Richtung Schüllsmühle hatte ein Zeuge Schlangenlinien wahrgenommen. Bereits nach kurzer Strecke kam der Wagen nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem dort abgestellten Pkw. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der geparkte Wagen über eine dortige Hauszufahrt in ein benachbartes Grundstück gedrückt, wo er auf der rechten Seite liegend zum Stillstand kam. Derweil war der Bereich aufgrund einer Veranstaltung stark von Fußgängern bevölkert, von denen jedoch niemand zu Schaden kam.

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde beim Fahrzeugführer deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Alkoholvortest wies bei ihm einen Wert von 1,3 Promille in der Atemluft aus. Zudem ist er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Er und seine Begleiterin mussten durch den Rettungsdienst zur ärztlichen Versorgung einem Krankenhaus zugeführt werden, das sie aber später wieder verlassen konnten. Dem 29-Jährigen wurde zu Beweiszwecken Blut entnommen; gegen ihn richtet sich nun ein folgenreiches Strafverfahren. Für die am Unfall beteiligten Fahrzeuge wurden Abschleppdienste zur Unfallstelle beordert. Die Gesamtschadenshöhe wird vorläufig auf deutlich mehr als 10000 Euro geschätzt.

Die Ermittlungen dauern an.

Hinweis: Der Meldung liegen 3 Unfallbilder bei.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199