BO: Radfahrer (74) bei Unfallflucht in Witten verletzt – Polizei sucht flüchtigen Sattelzug

Bei einer Verkehrsunfallflucht am Freitag, 3. Juni, ist ein 74-jähriger Radfahrer in Witten-Heven leicht verletzt worden. Die Polizei sucht nach einem beteiligten Sattelzugfahrer.

Nach derzeitigem Stand befuhr der 74-jährige Wittener gegen 17.15 Uhr die Seestraße in Richtung Ruhrdeich. Im Kreuzungsbereich Seestraße/Herbeder Straße beabsichtigte er nach links in die Herbeder Straße abzubiegen. Der Radfahrer ordnete sich hierzu rechts neben einem Sattelzug, der an der dortigen roten Ampel wartete, auf der Linksabbiegerspur ein. Als die Ampel grün wurde, fuhren beide Fahrzeuge zeitgleich an. Die Sattelzugmaschine scherte während des Abbiegens aus und es kam zur Kollision mit dem Fahrradfahrer aus Witten.

Der 74-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen brachte den Mann vorsorglich in ein Krankenhaus.

Die Sattelzugmaschine setzte seine Fahrt auf der Herbeder Straße in Richtung Ruhrdeich fort, ohne sich um eine Unfallaufnahme zu kümmern. Nach Zeugenangaben solle auf dem Auflieger des Sattelzuges der Schriftzug „Wiedemeyer“ gestanden haben.

Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sowie den beteiligten Sattelzugfahrer, sich unter der Telefonnummer 0234 909-5206 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Gianna Isabella Kruck
Telefon: 0234 909-1022
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de