SU: Festnahme nach Wechseltrickbetrug

Eine 26-jährige Frau wurde am Donnerstag, 02.06.2022, vorläufig festgenommen.

Kurz vor 19:00 Uhr hielt sie sich in einer Buchhandlung am Siegburger Markt auf. Die 26-Jährige wollte an der Kasse eine Tasche für 12,99 Euro kaufen. Diese bezahlte sie mit einem 200-Euro-Schein. Als der Kassierer ihr das Wechselgeld gab, unter anderen drei 50-Euro-Scheine, sagte die Betrügerin, dass ihr die Tasche zu teuer sei und sie diese zurückgeben wolle. Sie streckte dem Kassierer das soeben erhaltene Wechselgeld entgegen, wobei sie zwei 50-Euro-Scheine zurückbehielt und hinter ihrem Portemonnaie versteckte. Zudem versuchte sie zu verstehen zu geben, dass sie den 200-Euro-Schein wieder haben wolle.

Der Kassierer erkannte jedoch den Betrugsversuch und alarmierte die Polizei.

Durch die eingesetzten Beamten konnte bei der jungen Frau noch ein Kleidungsstück aufgefunden werden, an dem ein Preisschild hing. Einen Kaufbeleg konnte die Täterin nicht vorlegen.

Das Kleidungsstück wurde sichergestellt.

Die 26-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Da keine Haftgründe gegen sie vorlagen, wurde sie wieder auf freien Fuß gesetzt.

Gegen die Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Betrugs und Ladendiebstahl eingeleitet. (Re.)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de