ST: Rheine, 38-Jähriger aus Münster wegen Raub in einer Wohnung festgenommen

Die Polizei hat einen 38-jährigen Mann aus Münster festgenommen, der Mitte Mai eine Frau in Rheine-Schotthock in ihrer Wohnung überfallen und ausgeraubt hatte. Im Mai war der Täter an einem frühen Mittwochnachmittag an der Haustür der Geschädigten aufgetaucht. Zuvor hatte er die ältere Frau bereits in der Nähe der Sparkassen-Filiale in Schotthock aus einem Auto – einem weißen Kombi – heraus angesprochen. Nach einem kurzen Gespräch setzte die Rheinenserin ihren Heimweg zu Fuß fort. Wenig später klingelte derselbe Mann an ihrer Wohnungstür. Unter dem Vorwand, Uhren verkaufen zu wollen, verschaffte er sich Zugang zur den Räumlichkeiten und verwickelte das Opfer in ein weiteres Gespräch. Schließlich gab der 38-Jährige der Frau einen Stoß und stahl eine Geldkassette sowie ein Schmuckkästchen. Der damals unbekannte Täter flüchtete. Intensive Ermittlungen der Kriminalpolizei führten schließlich zu dem Auto, das vom Beschuldigten genutzt worden war. Daraufhin stellten die Beamten die Identität des Münsteraners fest. Anhand von Spuren konnte nachgewiesen werden, dass der 38-Jährige an dem Wohnungsraub beteiligt war. Der Münsteraner ist bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten – unter anderem wegen Raub, Körperverletzung und Diebstahl. Aufgrund der vorliegenden Beweislage wurde vom Amtsgericht ein Haftbefehl erlassen, der dann vollstreckt werden konnte. Bei der Durchsuchung konnten Teile der Beute aufgefunden werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200