GT: Suchmaßnahmen nach Alleinunfall mit schwerverletzter Person

Borgholzhausen (TP) – Am frühen Samstagmorgen, 04.06.2022, gegen 02:25 Uhr, ereignete sich auf der Osnabrücker Straße, kurz vor der Einmündung Heideweg, ein schwerer Verkehrsunfall. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein 20-jähriger Pkw-Fahrer aus Borgholzhausen, aus Dissen kommend, die Osnabrücker Straße in Fahrtrichtung Borgholzhausen-Bahnhof. Kurz vor der Einmündung Heideweg kam der Mercedes-Fahrer dann aus unbekannten Gründen ín einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort frontal mit einem Baum. Das Fahrzeug schleuderte schließlich zurück auf die Fahrbahn, der verletzte Fahrer selbst wurde durch Ersthelfer in einem angrenzenden Straßengraben aufgefunden. Da nach Eintreffen der Polizei und der Rettungsdienste nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich neben dem Unfallverursacher noch weitere Personen in dem verunfallten Fahrzeug befanden, wurden Suchtrupps der Feuerwehr und zudem ein Polizeihubschrauber zur Absuche des Umfeldes der Unfallstelle eingesetzt. Die intensive Suche führte nicht zur Feststellung weiterer Fahrzeuginsassen, so dass von einem Alleinunfall ausgegangen werden kann. Beim Unfallverursacher wurden durch die Polizei Anzeichen auf Alkoholkonsum festgestellt, die zur Entnahme einer angeordneten Blutprobe bei dem jungen Mann führten. Der schwerverletzte Pkw-Fahrer wurde vor Ort notärztlich versorgt und anschließend in ein nahegelegenes Krankenhaus gefahren. Der total beschädigte Pkw wurde für weitere Ermittlungen hinsichtlich der Unfallursache durch die Polizei sichergestellt. Der Gesamtsachschaden wird durch die Polizei auf 20000 Euro geschätzt. Die Unfallstelle musste im Bereich der Unfallstelle, für die Dauer der Unfallaufnahme, voll gesperrt werden. Bei der Unfallaufnahme, Reinigung der Unfallstelle und Betreuung Angehöriger, unterstützen Kräfte des Löschzugs Borgholzhausen-Bahnhof. Zeugen zum Unfallgeschehen melden sich bitte bei der Polizei Gütersloh unter Tel.-Nr. 05241 869 0

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869-2271
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de