KLE: Rees – Gefährliche Körperverletzung Zeugen gesucht

Am Freitagmorgen (27. Mai 2022) gegen 09:30 Uhr kam es in einem Waldstück in Haldern zu einem handfesten Streit zwischen zwei Hundebesitzern. Ein 61-Jähriger war auf dem Waldweg unterwegs, sein Hund war nicht angeleint. Während des Spaziergangs begegnete ihm ein unbekannter Mann, der zwei Hunde an der Leine führte. Der Mann forderte den 61-Jährigen auf, seinen Hund ebenfalls anzuleinen. Als er der Forderung nicht schnell genug nachkam und sein Hund sich den anderen beiden Tieren näherte, trat der Unbekannte den Angaben des 61-Jährigen nach dessen Hund in den Bauchbereich. Dann sei es zu einer Rangelei zwischen den beiden Männern gekommen, wobei der 61-Jährige eine Platzwunde am Kopf erlitt. Anschließend sei der Unbekannte mit seiner weiblichen Begleitung und den beiden Hunden in Richtung Waldweg/Turmallee davongegangen. Der Mann wird beschrieben als groß mit schlanker Figur. Er hatte schwarze Haare, einen Bart und war mit einer Jeanshose und Arbeitsschuhen bekleidet. Bei den beiden Hunden des Mannes handele es sich um eine Art hellen Bernhardiner. Zeugen, die Angaben zur Identität des Mannes oder zum Sachverhalt geben können, wenden sich bitte an die Kripo Emmerich unter 02822 7830. (cs)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de