DU: Neudorf: Falscher Polizeibeamter hat es auf Seniorin abgesehen

Eine Seniorin (88) von der Krautstraße ist am Montag (30. Mai) ins Visier von Trickbetrügern geraten. Unbekannte hatten die Frau im Laufe des Tages angerufen und behauptet, dass angebliche Betrüger Geld von ihrem Konto abgebucht hätten. Später klingelte ein falscher Polizeibeamter an ihrer Haustür. Er benötige die Bankkarte der Frau zur „weiteren Sachbearbeitung“, behauptete er. Die 88-Jährige händigte die Karte aus; der Mann verschwand. Im Nachhinein kam der Seniorin die Geschichte verdächtig vor und sie informierte die Polizei. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht jetzt nach dem falschen Polizeibeamten. Er trug einen Sportanzug, war schlank und etwa Anfang 20. Wer ihn gesehen hat oder andere verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 0203 2800 beim Kriminalkommissariat 32 zu melden.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
– Pressestelle –
Telefon: 0203 280 -1041, -1045, -1046, -1047
Fax: 0203 280 1049
E-Mail: pressestelle.duisburg@polizei.nrw.de