BI: Verletzter nach Auseinandersetzung – Zeugen gesucht

HC/ Bielefeld- Innenstadt-

Ein angetrunkener Bielefelder erlitt am Samstagabend, 28.05.2022, bei einer Auseinandersetzung Verletzungen. Die Polizei sucht die Tatverdächtigen sowie Zeugen.

Um 21:45 Uhr meldete eine Anruferin der Polizei eine Schlägerei zwischen mehreren Personen auf dem Kesselbrink, in der Nähe der Wilhelmstraße. Bei Eintreffen an der Einsatzörtlichkeit konnten die Streifenwagenbesatzungen weder eine gewaltsame Auseinandersetzung noch Beteiligte der Schlägerei feststellen. Schließlich entdeckten die Polizisten einen 49-jährigen verletzten Bielefelder. Das alkoholisierte Opfer äußerte, von mehreren Personen, die er nicht beschreiben könne, geschlagen und getreten worden zu sein. Fluchtrichtung der Unbekannten sei Richtung August-Bebel-Straße gewesen. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Ein Bielefelder gab sich als Zeuge zu erkennen und beschrieb die Täter als mögliche Nordafrikaner, circa 20 und 25 Jahre alt und als ungefähr 180 cm groß.

Zeugen, die weitere Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Kriminalkommissariat 14 unter 0521-545-0 zu wenden.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de