GM: Auto abgewürgt – Motorradfahrer bei Kollision schwerverletzt

Ein 24-jähriger Drolshagener ist am Freitag (27. Mai) bei einem Unfall auf der L 148 schwer verletzt worden. Der 24-Jährige fuhr mit seinem Krad von Obersteimel kommend auf der L148 in Fahrtrichtung Heischeid. Eine 17-jährige Reichshoferin beabsichtigte von einer Gemeindestraße aus, auf die L148 abzubiegen, um dort in Richtung Obersteimel weiterzufahren. Die Fahranfängerin würgte jedoch beim Anfahren den Motor ab, so dass ihr Fahrzeug auf der Fahrbahn zum Stehen kam. Der Motorradfahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und prallte gegen das stehende Auto. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. An seinem Motorrad entstand erheblicher Sachschaden; es wurde abgeschleppt. Die 17-Jährige und ihre erwachsene Begleitperson blieben unverletzt. An ihrem Auto entstand leichter Sachschaden.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Monika Treutler
Telefon: 02261 8199 652
E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de