E: Mülheim an der Ruhr: 76-Jährige wird in Wohnung ausgeraubt – Zeugen gesucht

45468 MH-Altstadt: Unter dem Vorwand ein Paket für einen Nachbarn abgeben zu wollen, klingelten gestern Mittag (28. Mai gegen 12:15 Uhr) zwei Männer an der Haustür eines Mehrfamilienhauses an der Kreuzstraße. Die 76-jährige Deutsche öffnete daraufhin die Haustür und die beiden Unbekannten erschienen an der Wohnungstür der älteren Dame.

Die 76-Jährige wurde unvermittelt in ihre Wohnung gestoßen, woraufhin sie zu Boden stürzte. Einer der Tatverdächtigen hielt ihr den Mund zu. In der Zwischenzeit durchwühlte der zweite Tatverdächtige die Wohnung. Nachdem der Unbekannte ihr Handy und Bargeld entwendete, flüchteten beide aus der Wohnung in Richtung Aktienstraße.

Die 76-Jährige suchte leicht verletzt ihre Nachbarin auf, um die Polizei zu verständigen. Ein Rettungswagen wurde nicht benötigt.

Die beiden Tatverdächtigen sollen Mitte 20 alt, eine schlanke Statur und schätzungsweise 1,70m groß gewesen sein. Sie trugen beide einen Mund-Nasen-Schutz und hatten ein deutsches Erscheinungsbild. Die Männer sprachen mit der 76-Jährigen deutsch, untereinander kommunizierten sie auf einer anderen Sprache. Der Mann, welcher die Wohnung durchsuchte, trug eine graue Hose und einen grauen Pullover, der andere eine schwarze Jacke.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Personen oder Beobachtungen im Bereich Kreuzstraße/ Kuhlenstraße/ Aktienstraße gemacht haben, sich bei der Polizei unter 0201/829-0 zu melden./ViV

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de