K: 220525-3-K Zeugenaufruf nach Raubüberfall – ein Schwerverletzter

Nach einem Raubüberfall auf einen 38 Jahre alten Passanten am frühen Montagmorgen (23. Mai) im Stadtteil Neustadt-Süd sucht die Polizei einen circa 1,85 Meter großen und etwa 30 Jahre alten, hageren Mann. Der Tatverdächtige war bis auf ein helles Oberteil dunkel gekleidet.

Um 4.30 Uhr war der 38-Jährige auf dem Heimweg, als der Verdächtige ihn aufforderte, stehen zu bleiben. Als er der Bitte Folge leistete, soll der Gesuchte ihm ins Gesicht geschlagen und ihn aufgefordert haben, seine Taschen zu leeren. Der Unbekannte erbeutete das Handy des 38-Jährigen. Dieser erlitt eine neben Platzwunden einen Bruch des Wangenknochens.

Zeugen, die Hinweise zum Tathergang, dem Gesuchten oder dessen Aufenthaltsort geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu wenden. (so/de)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de