HA: Gemeinsame Presseerklärung der Hagener Staatsanwaltschaft und Hagener Polizei – Obduktionsergebnis nach Tötungsdelikt liegt vor

Wie bereits berichtet, wurde am gestrigen Tage in Hagen-Vorhalle eine Frau leblos in einer Wohnung gefunden. Der Leichnam der 51-Jährigen wurde in den Nachmittagstunden des 25.05.2022 gerichtsmedizinisch untersucht. Todesursächlich waren demnach Messerstiche. Der festgenommene 52-Jährige wird am morgigen Tage dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen der Hagener Mordkommission dauern an. (hir)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de