BI: Zeugen nach Körperverletzung gesucht

HC/ Bielefeld -Mitte –

Zwei angetrunkene Bielefelder benachrichtigten die Polizei, nachdem in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 25.05.2022 eine Personengruppe einen der Männer geschlagen und getreten hatte.

Ein 26-jähriger Bielefelder rief heute früh um 00:37 Uhr während der Fahrt zum Krankenhaus die Polizei und berichtete, dass sein Begleiter von mindestens einem Mann geschlagen worden sein soll.

Als ein Streifenwagen am Krankenhaus eintraf, äußerte der Zeuge den Beamten gegenüber folgenden Sachverhalt: Er sei um 00:25 Uhr mit dem Opfer, einem ebenfalls 26-jährigen Bielefelder, zum Kesselbrink gegangen. Als sein Begleiter dort eine Personengruppe ansprach, hätten diese sofort auf ihn eingeschlagen und getreten. Dem Zeugen sei es gelungen, das Opfer von der Gruppe zu separieren. Nach Angaben des Zeugen sollen es vier Tatverdächtige zwischen 18 bis 24 Jahre alt mit südländischem Aussehen gewesen sein.

Das 26-jährige Opfer schilderte den Beamten, dass er in der Nähe des Kesselbrinks eine Gruppe Jugendlicher gesehen hätte, die sich stritten. Als er den Streit habe schlichten wollen, sei er von der Gruppe geschlagen und getreten worden. Es solle sich um eine größere Gruppe Südländer von etwa zwölf Personen gehandelt haben. Zur genauen Tatzeit, dem Tatort oder Täterbeschreibungen konnte er keine Angaben machen.

Die Verletzungen des Opfers wurden im Krankenhaus verarztet.

Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen sowie den Tätern geben können, werden gebeten sich an das Kriminalkommissariat 14 unter 0521-545-0 zu wenden.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de