BI: Genötigte Fahrer nach illegaler Blaulichtfahrt gesucht

SI / Bielefeld / Höxter / Warburg / A 44 – Beamte des Verkehrskommissariat 2 suchen Fahrer, die am Freitag, 20.05.2022, von einem schwarzen 2-er BMW Kombi auf der A44 zwischen dem Autobahnkreuz Wünnenberg Haaren und der Abfahrt Warburg in Fahrtrichtung Kassel bedrängt wurden.

Ein 50-jähriger Mann aus Kassel bemerkte gegen 15:20 Uhr auf der Höhe des Autobahnkreuzes einen schwarzen BMW, der sich ihm von hinten auf der linken Fahrspur näherte. Der Fahrer betätigte mehrfach das Fernlicht, um auf sich aufmerksam zu machen. Außerdem leuchtete Blaulicht aus dem Fahrzeug.

Als der BMW-Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit an dem Kasseler vorbeifuhr, erkannte dieser, dass die blaue Rundumleuchte am Armaturenbrett an der Fahrerseite angebracht war. Die Leuchte sah der der Polizei sehr ähnlich, weswegen er zunächst von einem Zivilwagen ausging. Dem 50-Jährigen kamen jedoch Zweifel an der Echtheit.

Darüber hinaus beobachtete er eine äußerst aggressive Fahrweise. Der BMW-Fahrer fuhr mehrmals in Schlangenlinien dicht an andere Fahrzeuge heran, um die Fahrzeugführer dazu zu bringen, von der linken Fahrspur zu weichen.

Nachdem der Kasseler von der Autobahn abgefahren war, verständigte er die Polizei und gab ihnen das Kennzeichen durch.

Höxteraner Polizeibeamte suchten die Wohnanschrift des Halters auf. Der 56-jährige Warburger bestritt im Besitz eines Blaulichts zu sein. Bei der Durchsuchung seines BMW kam jedoch eine blaue Rundumleuchte zum Vorschein. Eine Genehmigung konnte der 56-Jährige nicht vorweisen.

Die Polizisten stellten sowohl die Leuchte, als auch das Fahrzeug und den Führerschein sicher und leiteten ein Strafverfahren ein.

Beamte des Verkehrskommissariat 2 ermitteln nun wegen des Verdachts der Nötigung, Gefährdung des Straßenverkehrs, eines verbotenem Kfz-Rennens und der Amtsanmaßung.

Fahrer, die sich ebenfalls genötigt fühlten, werden gebeten, sich unter der 0521/545-0 beim Verkehrskommissariat zu melden.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de