COE: Billerbeck, Münsterstraße/ Strafverfahren für Radfahrer

Auf ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr muss sich ein 17-jähriger Fahrradfahrer aus Billerbeck einstellen. In der Nacht auf Samstag (21.05.22) stoppten die Polizisten ihn gegen 1.45 Uhr an der Münsterstraße. Der Alkoholtest des Billerbeckers zeigte einen Wert an, der im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit bei Radfahrern lag. Er musste mit zur Wache nach Coesfeld, wo ein Arzt dem 17-Jährigen eine Blutprobe entnahm. Die Polizisten untersagten dem Billerbecker die Weiterfahrt und leiteten das Strafverfahren ein. Auch bei Radfahrern gibt es eine absolute Fahruntüchtigkeit. Diese liegt bei 1,6 Promille. Ab diesem Wert ist das Fahren eines Fahrrads auch ohne Ausfallerscheinungen eine Straftat.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195