LIP: Detmold – Gefährlicher Eingriff in Straßenverkehr durch Rollstuhlfahrer

(RB) Am Freitagabend um 20:00 Uhr meldeten Zeugen bei der Polizei einen Rollstuhlfahrer in der Bad Meinberger Straße, der immer wieder in gefährlicher Weise mit seinem Rollstuhl unvermittelt auf die Straße gefahren war. Dabei kam es zu mehreren derart gefährlichen Situationen, dass Autofahrer stark bremsen mussten. Bevor es zu einem Unfall kam, konnten die Beamten den Rollstuhlfahrer, einen 23-jährigen Detmolder, antreffen. Er war so stark alkoholisiert und stand unter dem Einfluss von Drogen, dass er später durch das hinzugerufene Ordnungsamt zu seinem eigenen Schutz in ein Krankenhaus eingewiesen werden musste. Zuvor wurde dem 23-jährigen eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Im Rahmen dieses Verfahrens werden dann auch die erheblichen Beleidigungen gegenüber den Polizeibeamten bearbeitet, die ihnen der 23-Jährige im Rahmen des Einsatzes an den Kopf warf.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Leitstelle

Telefon: 05231/609-1222
Fax: 05231/609-1299