BO: Zwei Bochumer (14) am Hauptbahnhof von Unbekannten ausgeraubt

Zwei unbekannte Täter haben am Freitagnachmittag, 20. Mai, zwei Jugendliche am Bochumer Hauptbahnhof ausgeraubt.

Nach bisherigem Kenntnisstand wurden die beiden 14-jährigen Bochumer gegen 15.30 Uhr am Bahnsteig der Linie 302 in Fahrtrichtung Langendreer von den beiden Kriminellen angesprochen und gegen eine Wand gedrängt.

Unter Androhung von Gewalt nahmen die Unbekannten den beiden 14-Jährigen ihr Bargeld ab und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung.

Die ebenfalls wohl noch jugendlichen Täter werden wie folgt beschrieben: Der erste Tatverdächtige ist 1,75 bis 1,80 Meter groß, ca. 16 Jahre alt, trug eine schwarze Jogginghose sowie eine blaue Regenjacke mit Kapuze und hat blonde Haare (Undercut, Haare im Stirnbereich nach oben gelegt).

Der zweite Tatverdächtige ist 1,70 bis 1,75 Meter groß, ca. 16 bis 17 Jahre alt, hat ein schmales Gesicht, braune Haare und Augen und trug eine dunkle Hose, einen grauen Pullover ohne Kapuze sowie eine medizinische Maske unter dem Kinn.

Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat unter der Telefonnummer 0234 909-8105 oder -4441 (Kriminalwache) entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Leitstelle
Marc-André Landsiedel
Telefon: 0234 909-3099
E-Mail: leitstelle.bochum@polizei.nrw.de