GM: 401 Verstöße bei Geschwindigkeitskontrollen in Weiershagen

Am Dienstag (17. Mai) stellte sich der Verkehrsdienst der Oberbergischen Polizei in der Forster Straße in Weihershagen auf, um Geschwindigkeitskontrollen durchzuführen. Am Ende wurden 401 Fahrzeuge in dem knapp viereinhalbstündigen Zeitraum als zu schnell gemessen. In 71 Fällen kam es zu einer Ordnungswidrigkeitenanzeige, weil die Höchstgeschwindigkeit um mehr als 16 km/h überschritten worden war. Am eiligsten hatte es ein Autofahrer, der mit 90 km/h statt der erlaubten 50 km/h unterwegs war. Auf ihn warten nun ein Bußgeld von 260 Euro, 2 Punkte und ein Monat Fahrverbot. Zu hohe Geschwindigkeit gehört zu den Hauptunfallursachen im Straßenverkehr. Daher führt die Polizei regelmäßig Geschwindigkeitskontrollen im gesamten Oberbergischen Kreis durch.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Pressestelle
Kathrin Popanda
Telefon: 02261/8199-651
E-Mail: kathrin.popanda@polizei.nrw.de