EN: Ennepe-Ruhr-Kreis- Bilanz des Fahndungs- und Kontrolltages

Bei den Kontrollen am Donnerstag (19.05) standen gezielt die Bekämpfung der Eigentums- und Betäubungsmittelkriminalität sowie die konsequente Verfolgung von Verkehrsverstößen und die Bekämpfung der Hauptunfallursachen im Fokus. Kräfte des Wachdienstes, der Direktionen Verkehr und Kriminalität- teilweise in ziviler Kleidung- überprüften insgesamt 142 Fahrzeuge und 152 Personen. Sie ahndeten dabei 104 Verkehrsverstöße, davon drei Verkehrsstraftaten. Mit dem landesweiten Fahndungs- und Kontrolltag übt die Polizei unter anderem Druck auf reisende Tätergruppen aus, die ihre Taten im ganzen Land begehen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Pressestelle
Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Telefon: 02336/9166-2120 o. Mobil 0174/6310227
Fax: 02336/9166-2199
E-Mail: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de