EN: Gevelsberg- Trickbetrüger erschleicht sich Vertrauen und erbeutet hochwertige Uhr

Eine 87-jährige Gevelsbergerin ist am Dienstag (17.05) um 11:30 Uhr Opfer eines Trickbetruges geworden. Auf der Rosendahler Straße wurde sie von einem fremden Mann angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Nach dem Gespräch verabschiedete sich die Rentnerin und ging alleine zu ihrer Wohnanschrift. Kurze Zeit später klingelte es an der Haustür der Seniorin und der zuvor getroffene Mann betrat die Wohnung. In der Wohnung gab er sich als Besitzer eines Schmuckgeschäfts aus und zeigte der Gevelsbergerin zwei Ketten und eine Uhr. Sie überreichte dem Fremden eine wertvolle Uhr mit der Bitte um Restaurierung. Der vermeintliche Schmuckhändler forderte darüber hinaus noch einen dreistelligen Bargeldbetrag, da er diesen für Gebühren benötige. Nachdem er die Uhr und den Betrag erhielt verließ er die Wohnung. Kurze Zeit später schöpfte die Seniorin Verdacht und verständigte die Polizei. Der Täter wird so beschrieben:

– ca. 160-170 cm
– 45-55 Jahre alt
– er sprach akzentfreies Deutsch
– braune Haare
– schwarze Jacke
– schwarze Hose
Der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 02332-9166 6000.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Pressestelle
Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Telefon: 02336/9166-2120 o. Mobil 0174/6310227
Fax: 02336/9166-2199
E-Mail: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de