PB: Radfahrer bei Unfällen verletzt

(mb) Am Sonntag sind zwei Radfahrer (36/38) bei zwei Verkehrsunfällen verletzt worden und mussten ins Krankenhaus.

Auf der Dubelohstraße bog eine 44-jährige Kia-Fahrerin gegen 11.45 Uhr in den Taubenweg ein und missachtete dabei den Vorrang eines entgegenkommenden Rennradfahrers. Das Auto kollidierte mit dem Radler und der 38-Jährige stürzte. Ein Notarzt versorgte den verletzten Rennradler am Unfallort bevor er zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der Rennradfahrer war verbotswidrig auf der Straße unterwegs, da parallel der Fahrbahn ein Radweg ausgewiesen ist. Die Benutzungspflicht für ausgeschilderte Radwege (rundes blaues Schild mit Fahrradsymbol) gilt auch für Rennradnutzer.

Ein 36-jähriger Radfahrer fuhr gegen 21.30 Uhr auf dem Radweg an der Verner Straße in Richtung Schloß Neuhaus. Kurz vor der Einmündung Fohling setzte er zum Überholen an, übersah aber einen am linken Rand des Radwegs liegenden Miet-E-Scooter. Er stieß gegen den Scooter, das Vorderrad blockierte und er flog über seinen Fahrradlenker. Der Radfahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Mit einem Rettungswagen wurde der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht. Weil er unter Alkoholeinwirkung stand wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222