HA: Fahndungs- und Kontrolltag – Bilanz des Großeinsatzes der Polizei Hagen

Die Polizei Hagen führte am heutigen Dienstag (17.05.2022) im Rahmen eines Großeinsatzes einen Fahndungs- und Kontrolltag durch. Mit dem Ziel der Bekämpfung von Eigentums- und Betäubungsmittelkriminalität zeigten Polizeibeamte im gesamten Stadtgebiet starke Präsenz und führten Kontrollen durch. Hierbei waren sie sowohl uniformiert als auch zivil unterwegs. Beamte einer Einsatzhundertschaft unterstützten sie dabei. Auch Polizisten der Direktion Verkehr waren an dem Einsatz beteiligt und hatten mit dem Ziel der konsequenten Verfolgung von Verkehrsverstößen und der Bekämpfung von Hauptunfallursachen den Straßenverkehr im Blick. Insgesamt kontrollierten die Beamten 207 Personen und 178 Fahrzeuge. 35 der überprüften Fahrzeuge hatten Mängel und mussten von den Polizisten beanstandet werden. Bei 147 Verkehrsteilnehmern ahndeten die Einsatzkräfte Verkehrsverstöße. Fünf der überprüften Personen wurden per Haftbefehl gesucht und festgenommen. Darüber hinaus führten die Beamten mehrere Sicherstellungen durch. Dabei handelte es sich unter anderem um Diebesgut und Betäubungsmittel. Ähnliche Kontrollaktionen sind bereits in Planung. (sen)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de