BI: Nötigung auf der Autobahn

HC/ Bielefeld- BAB 33- BAB 2-

Ein PKW-Fahrer nötigte am Samstagabend, 14.05.2022, vor den Augen von Autobahnpolizisten der Polizei Bielefeld eine PKW-Fahrerin. Aufgrund des Verdachts des Drogenkonsums wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen.

Ein 25-jähriger BMW-Fahrer befuhr gegen 20:10 Uhr die BAB 33 von Paderborn in Richtung Bielefeld und geriet dabei in den Fokus zweier hintereinander fahrender Streifenwagenbesatzungen der Autobahnpolizei Bielefeld. Im Bereich einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h überholte der BMW-Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit die zwei Streifenwagen, von denen eins ein ziviles Fahrzeug war. Die Polizisten beobachteten weiter, dass der 25-Jährige aus Lemgo mit seinem 1er BMW dicht auf die vorausfahrenden Fahrzeuge auffuhr.

Anschließend wechselte der BMW im Autobahnkreuz Bielefeld auf die BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover, fuhr auf den linken Fahrstreifen und beschleunigte stark. Nachdem die Streifenwagen zu dem Fahrzeug aufgeschlossen hatten, stellten sie fest, dass der 1er BMW auch im Bereich der Geschwindigkeitsbeschränkung am Bielefelder Berg zu schnell unterwegs war. Der Fahrer hielt dabei nicht den nötigen Sicherheitsabstand zu dem vor ihm fahrenden BMW ein und betätigte dabei auch die Lichthupe. Aufgrund des dichten Fahrzeugverkehrs war jedoch ein Wechsel für die vorausfahrende BMW-Fahrerin auf den mittleren Fahrstreifen nicht möglich.

Die Polizeistreifen leiteten beide BMW auf die Raststätte ab und kontrollierten sie. Die sichtlich aufgelöste Fahrerin des genötigten Fahrzeugs gab an, sich von dem Drängler unter Druck gesetzt gefühlt zu haben.

Die Polizisten erkannten bei dem 25-Jährigen Ausfallerscheinungen, die auf Drogenkonsum hindeuteten. Ein Arzt entnahm ihm auf der Wache eine Blutprobe. Strafverfahren sind eingeleitet

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de