AC: Fahrrad-Diebstähle: Durchsuchungen bei tatverdächtiger Hehlerbande

Die Kripo ermittelt seit geraumer Zeit gegen eine Personengruppe, die im Verdacht steht, gewerbsmäßige Bandenhehlerei zu betreiben. Diese Personen sollen gestohlene Fahrräder und Pedelecs (E-Bikes) übernehmen und weiter verkaufen.

In den frühen Morgenstunden (17.05.2022) hat die Polizei die Wohnungen von drei Hauptverdächtigen und eine Garage durchsucht, die der Bande als Lager diente. Das Amtsgericht Aachen hatte entsprechende Beschlüsse erlassen. Bei den Durchsuchungen wurde eine ganze Wagenladung von Fahrrädern und Pedelecs gefunden und sichergestellt. Eine erste Überprüfung ergab, dass sieben dieser Fahrräder konkreten Diebstählen zugeordnet werden können. Die Geschädigten werden in den nächsten Tagen benachrichtigt. Die Ermittlungen zu der Tätergruppe dauern weiter an.

„Wir haben heute erfolgreich vier Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt und zahlreiche hochwertige Fahrräder sichergestellt. Das alles ist das Ergebnis der erfolgreichen Ermittlungsarbeit der speziell eingerichteten Ermittlungsgruppe ‚Bike‘ und des zuständigen Kriminalkommissariats“, so Polizeipräsident Dirk Weinspach.

Die Aachener Polizei wird auch in der nächsten Zeit verstärkt Fahrradkontrollen durchführen. In diesem Zusammenhang wird auf die Fahrradpass-App der Polizei hingewiesen, die es ermöglicht, alle notwendigen Fahrraddaten stets im Handy mitzuführen, um sie der Polizei im Falle eines Fahrraddiebstahls schnell zur Verfügung stellen zu können. Die App bietet außerdem die Möglichkeit, ein Foto der Kaufrechnung als Eigentumsnachweis zu speichern. Das kann im Einzelfall die Fahrradkontrolle erheblich verkürzen.

Das Video- und Audiomaterial sowie die Fotos können im Rahmen der Berichterstattung rechtefrei verwendet werden:

https://we.tl/t-6BfzjWSvX6

(rj/am/sk)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 – 21211
E-Mail: Pressestelle.Aachen@polizei.nrw.de