POL-K: 220515-2-K/BAB Polizei Köln beschlagnahmt Fahrzeug nach Rennen auf der BAB 3

Köln (ots)

Einsatzkräfte haben am späten Freitagabend (13. Mai) in Köln-Bocklemünd den Lexus eines 51 Jahre alten Briten beschlagnahmt. Der Fahrer war auf der Bundesautobahn 3 mehreren Zeugen aufgefallen, als er mit stark überhöhter Geschwindigkeit in Schlangenlinien von Lohmar in Richtung Köln fuhr. Dabei soll er andere Verkehrsteilnehmer mit der Lichthupe genötigt, rechts über den Standstreifen überholt und abrupt die Fahrstreifen gewechselt haben. Nach Angaben der Zeugen sei das Fahrzeug teilweise schneller als 200 km/h gefahren. Ein Anrufer fuhr dem schwarzen SUV nach, alarmierte die Polizei und folgte dem Raser über die A 3, A 1 bis zur Anschlussstelle Bocklemünd auf die Venloer Straße.

In Höhe der Straße Auf dem Paulsacker stoppten alarmierte Polizisten das SUV. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und das Fahrzeug mit den britischen Kennzeichen weder zugelassen noch versichert ist. Die Beamten ordneten eine Sicherheitsleitung in Höhe 750 EUR an und beschlagnahmten den Lexus.

Anmerkung der Polizei Köln:

Auch Einzelfahrer, die sich nicht mit anderen Kontrahenten direkt messen, können als Teilnehmer an illegalen Kraftfahrzeugrennen bestraft werden, wenn sie sich mit nicht angepasster Geschwindigkeit und grob verkehrswidrig und rücksichtslos fortbewegen, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen. (cr/rr)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de