REK: 220512-4: Alkoholisierte Radfahrerin stürzte und verletzte sich leicht

Arzt entnahm Blutprobe

Bei einem Alleinunfall in Brühl hat sich am Mittwochnachmittag (11. Mai) eine 51-jährige Radfahrerin leicht verletzt. Rettungskräfte brachten die Dame zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Radfahrerin sei gegen 16 Uhr auf dem Fahrradschutzstreifen des Rodderwegs in Fahrtrichtung Willy-Brandt-Straße gefahren. Dort habe sie nach eigenen Angabe das Gleichgewicht verloren und sei gestürzt.

Bei der Verkehrsunfallaufnahme bemerkten die Beamten den Geruch von Alkohol. Ein Atemalkoholvortest bei der 51-Jährigen ergab einen Wert von mehr als 1,5 Promille. Polizisten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an, die durch einen Arzt in einem Krankenhaus entnommen wurde.

Wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt nun das Verkehrskommissariat. (hw)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de